Freitag, 22. Januar 2010

stimmt irgendwie.

Der Widder ist das erste (bewegende) Frühlingszeichen und wird von Mars, dem "kosmischen Krieger", beherrscht.
"Ich will kämpfen" ist demnach die Lebensdevise aller typischen Widder. Kühne und schnelle Entschlüsse sind die Spezialität dieser tatkräftigen "Mars-Menschen", getreu dem Motto "gesagt - getan".
Auf Diplomatie und zeitraubende Überlegungen wird schlichtweg gepfiffen.
Schließlich gibt es viel anzupacken...
Widder sind mutige und risikofreudige Zeitgenossen. Als stürmischer Draufgänger, der er nun einmal ist, gehören herausfordernde Pionieraufgaben zu den Lieblingsbeschäftigungen dieses unerschrockenen Zeichens.
Auf Neuland, mag es noch so unbekannt und unerforscht sein, stürzt sich der Widder mit Begeisterung. Wie kein zweiter ist er in der Lage, sämtliche Energien sozusagen aus dem Stehgreif zu mobilisieren, wodurch der Widder als dynamischer und energischer "Wegbereiter" unentbehrlich ist.
Ausdauer ist hingegen keine Mars-Eigenschaft. Ist das Abenteuer vorbei, sind die anderen an der Reihe.
Für stabile und sichere Verhältnisse oder gar Ordnung und System ist der Widder jedenfalls nicht zuständig.
Kunststück, kämpft er ja schon längst wieder an einer anderen Front...
Manch einer wird sich fragen, wie man ein solches Tempo lebenslang durchhalten kann? Kein Problem!
Wer so reichlich mit Optimismus und Power gesegnet ist wie dieses feurige Zeichen, der baut sich immer wieder auf - und sein ganzes Umfeld gleich mit.
Mit gelegentlichen Niederlagen (mangels Überlegung) wird der Widder locker fertig. Er ist nämlich ein "kosmisches Stehaufmännchen".
Doch auch stürmische Widder sollen mit dem Alter ruhiger werden , vielleicht so ab 70 oder 80...?


Sein Herrscherplanet:Mars
Sein Element:Feuer
Sein Prinzip:Aufbruch
Sein Pol:männlich
Seine Farbe:Rot
Seine Körperregion:Kopf
Seine Stärken:Mut, Tatkraft
Seine Schwächen:Unbesonnenheit, Rücksichtslosigkeit

1 Kommentar: