Montag, 21. Dezember 2009

Ein Abschied bedeutet immer auch ein Anfang.


Nun ist bald silvester,
das neue jahr ist im anmarsch
und ich hab mich entschlossen kurz bilanz vom ganzen 2009 zu ziehen.

2009 war das jahr, in dem ich mich am stärksten verändert hab.
Das jahr in dem am meisten passiert ist.
Das jahr in dem ich am meisten gelernt hab.
Ich musste eben schon überlegen was ich letztes jahr überhaupt an silvester getan hab.
Aber ich will trotzdem nichts so belassen wie es im moment ist.

Ich hab verdammt viele leute kennen gelernt, leider nicht nur welche über die ich mich freue!
Aber ich merke auch, wie langsam welche verliere, die sonst immer mein leben begeleitet haben...
Und da silvester ja auch sowas wie abschied beudeutet werd ich versuchen im nächsten jahr einen schlussstrich zu ziehen.
Ich habe keine lust mehr auf diese internetbekanntschaften, ich hab jetzt schon gut damit angefangen nicht mehr oft online zu sein und so wird es auch bleiben.
Ich habe mir auch vorgenommen nicht ständig an alten erinnerungen festzuklammern und zu hoffen, dass alles so bleibt wie es ist.
Einfach mal sehen was kommt.
aber ich hoffe trotzdem, dass die die gekommen sind und mir wichtig sind auch bleiben!

& weil mir das grad viel zu viel "ICH" wird hör ich jetzt mal auf, auch wenn noch nicht alles gesagt ist was ich sagen wollte.

Ich hoffe einfach, ich werde nächstes jahr nicht total frustriert mit einem glas sekt in der hand dastehen und feststellen, dass sich nichts geändert hat.

Kommentare:

  1. 2010 wird auf jeden fall toll òó
    da fahr ich und schildi dich mitm bobycar platt!
    xD
    nyu kopf hoch, nächstes jahr viel wird besser werden =3

    AntwortenLöschen